NEUBAU ÖKUMENISCHES ZENTRUM NEUOSTHEIM KINDERHAUS

Böcklinstraße, Mannheim, 2018

Im Rahmen der Gebäudeoptimierung der Seelsorgeeinheit Pius XXIII. wurde bereits 2010 auch der Standort der katholischen Kirche St. Pius in Neuostheim bewertet. Das bestehende Kindergartengebäude konnte nicht sinnvoll auf die modernen Anforderungen an Brandschutz, Energieeffizienz und Ganztagesbetreuung ertüchtigt werden. Das vorhandene katholische Pfarrhaus wurde nicht mehr benötigt. Da die evangelische Thomasgemeinde vor ähnlichen Herausforderungen in der Gebäudeoptimierung stand wurde ein gemeinsames ökumenisches Konzept erarbeitet. Das neue ökumenische Zentrum besteht nun aus den gemeinsam genutzten Gebäuden Kirche, Kindergarten und Pfarrbüro und einem evangelischen Pfarrhausneubau. Die Bauherrenkonstellation und die zukünftig gemeinsame Nutzung wurde als Modellprojekt überregional beachtet. Durch die Kirche aus den 1950er Jahren steht das Ensemble unter Denkmalschutz.

  • Baustelle Kinderhaus
    Baustelle Kinderhaus
  • Auf dem Dach - Blick über das denkmalgeschützte Ensemble
    Auf dem Dach - Blick über das denkmalgeschützte Ensemble
  • Durch seine großzügigen Öffnungen ist auch im Innern der Bezug zur Kirche spürbar, gleichzeitig entstehen helle, lichtdurchflutete Räume
    Durch seine großzügigen Öffnungen ist auch im Innern der Bezug zur Kirche spürbar, gleichzeitig entstehen helle, lichtdurchflutete Räume