ERSATZNEUBAU GANZTAGSGYMNASIUM OSTERBURKEN

Osterburken, 2020

Art des Wettbewerbs:

Nicht offener interdisziplinärer architektonischer und landschaftsplanerischer Realisierungswettbewerb nach RPW 2013 mit maximal 25 Teilnehmern

Beschreibung der Aufgabe:

Der Neckar-Odenwald-Kreis möchte auf dem Gelände des Schulzentrums Osterburken unter der Maßgabe des Erhalts des laufenden Schulbetriebs einen Ersatzneubau des Hauptgebäudes des Ganztagsgymnasiums Osterburken mit ca. 4.000 m² Programmfläche errichten. Nach Fertigstellung des Ersatzneubaus soll der Umzug vom Altgebäude in den Neubau erfolgen. Anschließend wird das bestehende Hauptgebäude abgebrochen und die freiwerdenden Flächen neu angelegt. Das Wettbewerbsgebiet liegt in direkter Nachbarschaft zur Realschule der Stadt Osterburken und bietet mit seiner landschaftlich attraktiven Lage viele Gestaltungschancen. Es verlangt jedoch auch ein hohes Maß an Sensibilität im Umgang mit dem terrassierten Gelände und der vorhandenen Vegetation sowie den bestehenden Bauten.

Auslober:

Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis

Download: